Endlich gut schlafen? CBD Öl bei Schlafstörung

Laut Statistischem Bundesamt leidet etwa jeder vierte Erwachsene unter einer Schlafstörung, jeder Zehnte klagt über eine mangelnde Erholung am nächsten Morgen. Die Folgen solcher Ein- und Durchschlafsstörungen sind oft Konzentrationsprobleme, Tagesmüdigkeit, Stimmungsschwankungen und die Neigung zu Depressionen. CBD Öl zeigt hier Potenzial, Schlafstörung natürlich und dauerhaft in den Griff zu bekommen. Dabei wird der CBD Extrakt schonend aus der Hanfpflanze gewonnen und weist keinerlei berauschende oder abhängigkeitsfördernde Effekte auf.

Was genau ist CBD Öl?

Zur Herstellung des Öles wird ausschließlich speziell gezüchteter Nutzhanf verwendet. Im Gegensatz zur rauschfähigen Cannabispflanze enthält diese Hanfsorte eine nur sehr geringe Menge an THC – jene Substanz, die beim Marihuana psychoaktiv wirksam ist. Dabei unterliegt der Anbau von THC freiem Nutzhanf einer behördlichen Genehmigung. CBD-Produkte, welche die potenziell gesundheitsfördernden Cannabinoide enthalten, dürfen laut Gesetzgeber legal hergestellt, vertrieben und angewendet werden. Die Basis für das ALPEX CBD-Öls bildet ein natürliches Hanfsamenöl, welches eine genau definierte Menge an Cannabidiol enthält. Die exakte CBD Konzentration ist dabei auf dem jeweiligen Produkt in Prozent angegeben.

Wirkt CBD Öl bei Schlafstörung positiv?

Im Rahmen der Forschungen zur berauschenden Wirkung von Marihuana entdeckten Wissenschaftler in den 1990er Jahren zufällig das Endocannabinoid-System, einen bis dato unbekannten Teil des menschlichen Zentralnervensystems. Dieses System steuert zahlreiche biochemische Abläufe und ist in der Lage, Signale zu empfangen und an die Zellen weiterzugeben. Im Laufe intensiver Untersuchungen deutete vieles darauf hin, dass das in der Cannabispflanze enthaltene CBD ähnlich wie die körpereigenen Botenstoffe in der Lage ist, bestimmte Zellen zu aktivieren. Mit dem gezielten Einsatz von CBD könnten dadurch möglicherweise die Entspannung gefördert, Angstzustände abgemildert, Stress abgebaut, Entzündungen gehemmt, Übelkeit und Brechreiz gemildert werden. Angenommen, das Cannabidiol hätte einen positiven Einfluss auf physiologische Prozesse sowie das generelle Wohlbefinden, könnte dieses dazu beitragen, die Schlafqualität erheblich zu verbessern. So empfehlen einige Naturmediziner CBD Öl bereits bei Schlafstörung. Je nach Beschwerdebild ist es das Ziel, die Auslöser für schlechten Schlaf auszuschalten, die Einschlafzeit zu verkürzen, die Schlafqualität zu verbessern oder/und die Gesamtschlafzeit zu verlängern.

Welche Personen können möglicherweise von CBD Öl bei Schlafstörung profitieren?

Grundsätzlich kann jeder CBD Öl legal und rezeptfrei kaufen. Insbesondere Menschen mit nächtlich auftretenden Angstzuständen oder Schmerzen berichten, dass die gezielte Einnahme von CBD für sie eine gute Alternative zu konventionellen Schmerzmitteln darstellt. Es gibt viele Faktoren, die einen negativen Einfluss auf die Schlafqualität haben. Bei folgenden Beschwerden könnte man gegebenenfalls mithilfe des Hanfextrakt entgegenwirken:

Stress, Überlastung, Überforderung
seelische Belastungen
innere Unruhe, depressive Verstimmung, Burnout
Schmerzen, Entzündungen, schmerzhafte Verspannungen
Übelkeit im Rahmen einer Krebstherapie

Neueste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die im CBD Öl enthaltenen Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe) entzündungs- und allergiehemmend wirken können. So könnten neben Schlafstörung auch zahlreiche weitere Probleme positiv beeinflusst und das Immunsystem gestärkt werden.

Warum kann CBD Öl bei Schlafstörung eventuell besser als chemische Schlafmittel sein?

Konventionelle Schlafmittel beinhalten Hypnotika und Tranquilizer, welche ein hohes Suchtpotenzial haben und sedieren. Meist tritt die schlaffördernde Wirkung unmittelbar nach deren Einnahme ein und hält je nach Medikament bis zu 24 Stunden lang an. Wissenschaftliche Studien haben jedoch bewiesen, dass Schlaftabletten & Co. die Tiefschlafphase und den REM Schlaf unterdrücken, sodass es zu einer sogenannten Toleranzentwicklung und bei längerer Einnahme des Mittels zu einer Schlafverschlechterung unter Ausgangsniveau kommt. Das alles kann dazu führen, dass die betroffene Person zwar lange schläft, tagsüber aber trotzdem schlapp, unkonzentriert und energielos ist.

Ganz anders soll der CBD Hanfextrakt gegen Schlafstörungen wirken: Cannabidiol ist ein sanftes Naturprodukt und wirkt nicht sedierend. Es scheint die Entspannung zu fördern, indem es möglicherweise Ängste löst, Schmerzen lindert und sich auf das seelische Wohlbefinden positiv auswirkt. CBD Öl zwingt den Körper nicht zum Schlafen, sondern setzt an den Ursachen an, die einen erholsamen Schlaf verhindern. Im Vergleich zu Pharmazeutika lässt sich die Dosis von CBD Öl je nach Bedarf individuell anpassen – ohne dass Entzugserscheinungen auftreten, wenn die Einnahme beendet wird. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass CBD Öl unabhängig von Tageszeit und Situation problemlos eingenommen werden kann.

Wie wird das Öl richtig angewendet?

Unabhängig davon, ob man den CBD Hanfextrakt gegen körperliche Beschwerden oder bei Schlafstörung einsetzen möchte, empfiehlt es sich immer, Konzentration sowie die optimale Menge mit dem behandelnden Arzt bzw. Heilpraktiker abzusprechen. Erfahrungen zeigen, dass es sinnvoll ist, zunächst eine geringe Konzentration auszuprobieren und diese so lange zu steigern, bis man einen gewünschten Effekt feststellen kann. Idealerweise wird die empfohlene Anzahl an Tropfen mittels Pipette direkt unter die Zunge geträufelt. Damit ist die rasche Aufnahme des Wirkstoffs durch die Mundschleimhaut optimal gewährleistet.

Schluss mit fragwürdigen Experimenten!

Schlafmangel macht krank. Nehmen Sie Ihre Schlafstörung mit einhergehender Tagesmüdigkeit, Gereiztheit und Konzentrationsproblemen nicht länger in Kauf! Verbessern Sie ab sofort Ihre Schlafqualität und Leistungsfähigkeit und testen Sie CBD Öl als eine mögliche natürliche Alternative zu herkömmlichen Schlafmitteln.

Fazit

CBD Öl enthält nur einen minimalen Anteil an THC. Es verursacht keine Rauschzustände und macht laut aktueller Studien nicht abhängig.
Im Gegensatz zu chemischen Schlafmitteln weist CBD Öl bei Schlafstörung so gut wie keine Nebenwirkungen auf.
CBD Hanfextrakt kann nicht nur das Ein- und Durchschlafen fördern, sondern möglicherweise auch Therapien bei verschiedensten Beschwerden sanft und natürlich unterstützen.
Sichern5€
Abonnieren Sie unseren Newsletter und sichern Sie sich einen 5€ Gutschein.