CBD Öl: Legaler Wirkstoff aus der Cannabispflanze

10.10.2019 21:23

BD Öl wird nachgesagt, positive Auswirkungen auf die Gesundheit zu haben. Zahlreiche Studien weisen daraufhin, dass dies tatsächlich der Fall ist. Dabei handelt es sich um einen Wirkstoff der Cannabispflanze, der nicht berauschend wirkt.

Was ist CBD Öl?

Die Abkürzung "CBD" steht für Cannabidiol. Neben THC ist dies der zweithöchste Wirkstoff der Cannabispflanze. Den höchsten Gehalt hat die gezüchtete Sorte Cannabis Sativa. Extrakte aus dieser Pflanze werden weiterverarbeitet und beispielsweise als CBD Öl verkauft. Je höher der Gehalt an Cannabidiol desto größer die Wahrscheinlichkeit, positive Auswirkungen auf die Gesundheit zu haben. 
Welche gesundheitliche Auswirkungen hat CBD Öl?

In einigen Studien konnte beobachtet werden, dass Cannabidiol Tumorzellen zerstören kann, Eltern epilepsiekranker Kinder berichteten, dass CBD hochdosiert dazu geführt habe, dass die Anfälle der Erkrankten in der Häufigkeit gesunken oder vollständig verschwunden seien. Zudem wird gerade erforscht, ob dieser Cannabiswirkstoff in der Lage ist, Antidepressiva mit starken Nebenwirkungen zu ersetzen. Weiterhin berichten Konsumenten davon, dass sie besser und ruhiger schlafen können durch die Einnahme dieses Wirkstoffs und angstfreier durchs Leben gehen. Nebenwirkungen des THC fängt CBD ebenfalls ab. Ansonsten mehren sich Berichte, dass bei Einnahme von CBD Kopfschmerzen, Entzündungen, Magenprobleme und innere Unruhe verbessert werden. 
Wie wirkt CBD genau?

Der menschliche Körper reagiert durch mehrere Rezeptoren auf Cannabinoide. Diese Rezeptoren haben Auswirkungen auf das Nervensystem, das menschliche Abwehrsystem und auf den Knochenstoffwechsel. Übergreifend werden diese Rezeptoren dem Endocannabinoid-System zugeordnet. Dieses System beeinflusst das Schmerzempfinden, Ängste, Stimmungsschwankungen, Schlaf- und Appetitregulation, das Immunsystem und die Körpertemperatur. Seit Jahrzehnten beschäftigen sich Forscher und Wissenschaftler mit den Hauptwirkstoffen der Cannabispflanze TCH und CBD. Für medizinische Zwecke hergestellte Substanzen der Hanfpflanze müssen ärztlich verschrieben werden. Da CBD nicht psychoaktiv ist und keinen Rausch auslöst, ist CBD Öl legal. CBD Öl wirkt langsam und eine langfristige sowie regelmäßige Einnahme scheint nach bisherigem Kenntnisstand die besten Effekte auf die Gesundheit zu erzielen. 
CBD Produkte: Welche gibt es?

Sehr beliebt und weit verbreitet ist CBD Öl. Dieses ist unterschiedlicher Dosierung erhältlich und kann nach persönlichem Ermessen konsumiert werden. Bisher sind keine drastischen Nebenwirkungen bekannt. Wer regelmäßig Medikamente einnimmt wegen chronischen Erkrankungen, sollte grundsätzlich mit seinem behandelnden Arzt Rücksprache halten.

Quelle: muensterschezeitung
CBD

Kommentar eingeben

Sichern5€
Abonnieren Sie unseren Newsletter und sichern Sie sich einen 5€ Gutschein.